Verwaltungsgemeinschaft
Neunburg vorm Wald
 
Gemeinde
Dieterskirchen
 
Markt Neukirchen-
Balbini
 
Markt
Schwarzhofen
 
Gemeinde
Thanstein
 
Neunburg vorm Wald vernetzt
09672/92050
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Drucken
 

Geballtes Fachwissen für die Dorferneuerung Thanstein

08.02.2019

Teilnehmergemeinschaft Thanstein

 

logo_info

Presseinformation

 

 

 

 

Tirschenreuth, 31. Januar 2019

Geballtes Fachwissen für die Dorferneuerung Thanstein

Gleich vier Planer treffen sich mit Bürgermeister Schauer und dem Vorstand der Teilnehmergemeinschaft zu einem Abstimmungstermin

 

 

Thanstein. Die Planungen, der im März 2018 eingeleiteten Dorferneuerung, sollen in diesem Jahr weiter voranschreiten. Die Vielzahl an geplanten Maßnahmen und den damit verbundenen komplexen Aufgaben erfordern ein hohes Maß an Koordination. Zu diesem Zweck fand am 30.01.2019 im Feuerwehrhaus ein allgemeiner Abstimmungstermin statt. Neben den Planungsbüros Schönberger, Blank, Brandl & Preischl und ALS Ingenieure GmbH & Co. KG nahmen auch Bürgermeister Walter Schauer, der Projektleiter Bauoberrat Martin Stahr und Vertreter des Vorstands der Teilnehmergemeinschaft am Termin teil.

Als erste Maßnahme wurde der Umbau der „Alten Schule“ besprochen. Der beauftrage Planer Herr Schönberger gab zu Bedenken, dass die Tragfähigkeit einer Geschossdecke überprüft werden muss. Dies ergab das im Dezember 2018 durchgeführte Aufmaß. Aus diesem Grund soll das Gewölbe teilweise geöffnet und von ALS Ingenieure GmbH & Co. KG statisch geprüft werden. Mit den neu gewonnenen Erkenntnissen werden sich die Planer zusammen mit dem Gemeinderat und der Vorstandschaft der Teilnehmergemeinschaft über die zukünftige Nutzung des Gebäudes Gedanken machen.

Ein weiteres Thema war die Neugestaltung des Dorfplatzes. Von Herrn Blank wurde ein Gespräch mit dem Landratsamt Schwandorf vorgeschlagen. Dabei soll geklärt werden, ob seitens des Landkreises Interesse besteht, bei der Dorfplatzgestaltung die Kreisstraße mit einzubeziehen. Eine Überlegung wäre beispielsweise die Errichtung eines Straßenquerungsbereiches, den vor allem die älteren Bürger der neu geschaffenen Seniorenwohnanlage nützen könnten.

Als nächstes präsentierte Herr Landgraf als Vertreter der ALS Ingenieure GmbH & Co. KG die Zustandsprüfung der zahlreichen Bruchstein- und Trockenmauern im Dorf. Viele Mauern weisen Verformungen und Brüche auf. Als Ursache nannte Herr Landgraf den hohen Wasserdruck, der hintern den Mauern herrscht. Abhilfe könnten Drainagen und Abfangeinrichtungen bringen, welche das Wasser kontrolliert abfließen lassen. Im Sinne der Denkmalpflege sei es Ziel die alten Mauern zu erhalten.

Als letzten Punkt wurde das weitere Vorgehen im Bereich der Straße und des darunter liegenden Abwasserkanals diskutiert. Gemäß Herrn Preischl soll durchgängig eine Straßenbreite von 3,50 m geschaffen werden. Untersuchungen ergaben, dass sich der Abwasserkanal in einem sehr schlechten Zustand befinde. Aufgrund dessen und der Tatsache, dass die Gemeinde aus einem Förderprogramm der Wasserwirtschaftsverwaltung womöglich hohe Zuwendungen in Aussicht gestellt bekommt, wird aktuell die Erneuerung einer Sanierung vorgezogen werden. Zusätzlich wurde angemerkt, dass beim Straßenbau auf die Unversehrtheit von privaten Zaunsäulen und Mauern geachtet werden muss.

Am Montag den 11. März, um 18:30 Uhr sind alle Bürger eingeladen im Gasthaus Träxler an einer Informationsversammlung teilzunehmen. In dieser Versammlung werden die Planer erste Ideen und Entwürfe präsentieren zu denen jeder seine Meinung abgeben kann. Die intensive Bürgerbeteiligung, die bereits in der Vorbereitungsphase stattfand, soll somit konsequent fortgeführt werden.

 

BOR Martin Stahr, Vorsitzender des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft
Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz, Falkenberger Straße 4, 95643 Tirschenreuth
Tel.09631 7920-410, Fax -601, poststelle@ale-opf.bayern.de, www.landentwicklung.bayern.de