Verwaltungsgemeinschaft
Neunburg vorm Wald
 
Gemeinde
Dieterskirchen
 
Markt Neukirchen-
Balbini
 
Markt
Schwarzhofen
 
Gemeinde
Thanstein
 
Neunburg vorm Wald vernetzt
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Drucken
 

Altortsanierung - Was ist das?

Nachdem der Altort Schwarzhofens mehr und mehr auszusterben drohte, beschäftigte sich der Marktgemeinderat bereits Mitte der 80er Jahre mit der Steigerung der Attraktivität des Ortskerns. Mit den Möglichkeiten des Städtebauförderungsprogramms soll der Ortskern Schwarzhofens im Rahmen einer Altortsanierung wieder mit Leben und Vitalität erfüllt werden. Folgende Ziele werden mit der Altortsanierung verfolgt:

 

  • Verbesserung der Wohnqualität, der wirtschaftlichen Basis und damit der Vitalität durch beispielsweise folgende Einzelmaßnahmen:

    a) umfassende Gebäudesanierungen

    b) Schaffung von neuem Wohnraum

    c) Verbesserung des Wohnumfeldes beispielsweise durch die Lösung des Verkehrsproblems in der  Hauptstraße, Verbesserung und gestalterische Aufwertung von Straßen und Plätzen, Sicherung der Versorgung mit Produkten des täglichen Lebens

 

  • Förderung der kulturellen Aktivitäten mit dem Versuch, Handwerksbetriebe anzusiedeln, die Attraktivität des Marktes zu erhöhen und dadurch auch gerade junge Menschen wieder anzuziehen
  • Sicherung und Verbesserung der ökologischen Verhältnisse durch die Beseitigung von Missständen im Grün- und Freiflächenbereich
  • Straßenraum soll wieder die Funktion als Aufenthaltsraum erhalten

 

Für die positive Weiterentwicklung des Ortes ist ein intaktes Leben im Ortskern Grundvoraussetzung. Der Bevölkerungsrückgang, die Überalterung, das "Leerfallen" von Wohn- und landwirtschaftlichen Anwesen und die Verkehrsverhältnisse werfen einen langen Schatten auf die zum Teil noch vorhandenen schönen Elemente und gefährden die Zukunft des Ortes, welche gerade durch die Altortsanierung gesichert werden soll.


Während anfangs das Städtebauförderungsprogramm wenig Akzeptanz in der Bevölkerung fand, hat sich dies zwischenzeitlich zum Positiven verändert. So sind gerade entlang der Ortsdurchfahrt in Schwarzhofen zahlreiche private Sanierungsmaßnahmen durchgeführt worden, die dazu beitragen, dass das optische Erscheinungsbild des Marktes wesentlich verbessert wurde.


Neben den privaten Grundstückseigentümern ist natürlich auch der Markt gefordert, seinen Beitrag zum Gelingen der Altortsanierung zu leisten. Nachdem Anfangs –wie bereits erwähnt- das Interesse der Bürgerinnen und Bürger sehr zögerlich war, oblag es gerade dem Markt, mit gutem Beispiel voranzugehen. Zahlreiche Grunderwerbe im Rahmen der Altortsanierung als Vorbereitung für spätere Maßnahmen, der Abbruch von nicht mehr sanierungsfähigen oder –würdigen Objekten, die Katasterneuvermessung uvm. sind nur einige Beispiele hierfür.


Neben dem Markt ist aber gerade auch jeder Einzelne gefordert, seinen Beitrag zur Attraktivität des Ortskerns zu leisten und sein Anwesen entsprechend zu erhalten bzw. zu erneuern oder zu sanieren. All denen, die bisher bereits ihren Beitrag dazu geleistet haben, gilt der ausdrückliche Dank des Marktes.