Verwaltungsgemeinschaft
Neunburg vorm Wald
 
Gemeinde
Dieterskirchen
 
Markt Neukirchen-
Balbini
 
Markt
Schwarzhofen
 
Gemeinde
Thanstein
 
Neunburg vorm Wald vernetzt
09672/92050
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Drucken
 

Schwarzhofen


Aktuelle Meldungen

Bürgermeister-Sprechstunde

(22.10.2019)

Die nächste Sprechstunde des Ersten Bürgermeisters

findet statt am:

 

Montag, 28. Oktober 2019, von 16:30 bis 17:30 Uhr, im Rathaus Schwarzhofen

Foto zur Meldung: Bürgermeister-Sprechstunde
Foto: Bürgermeister-Sprechstunde

Heimatfest 2020

(09.05.2019)

Schwarzhofen plant Heimatfest 2020 mit Jubiläen der Feuerwehr und des Sportvereins -

Festausschuss hat Planung für die Traditionsveranstaltung aufgenommen

 

 

Schwarzhofen

 

Alle 10 Jahre findet im Markt Schwarzhofen das traditionelle Heimatfest statt. Im nächsten Jahr ist es wieder so weit. Vom 13. - 16. August feiert die gesamte Marktgemeinde wieder das Heimatfest, verbunden mit dem 155. Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzhofen und dem 90. Jubiläum des Schwarzhofener Sportvereins. Bereits in mehreren Sitzungen hat der Festausschuss, bestehend aus den drei Trägern Markt, Feuerwehr und Sportverein die ersten Vorbereitungen aufgenommen. Seitens des Marktgemeinderates sind neben Ersten Bürgermeister Maximilian Beer seine Vertreter Alfred Wolfsteiner und Edmund Sukale sowie die Marktgemeinderatsmitglieder Franz Stockerl und Anton Köppl die Mitglieder im Festausschuss. Die Freiwillige Feuerwehr Schwarzhofen wird durch Vorsitzenden Christian Voith, Kommandanten Stefan Schmid sowie Hubert Lohrer und Josef Leonhardt vertreten. Für den Sportverein fungieren Martina Ippisch, Marco Schmidtke, Christina Richthammer und Franz Bauer als Festausschussmitglieder. Die Festleitung für das Heimatfest übernehmen Erster Bürgermeister Maximilian Beer, Feuerwehrvorsitzender Christan Voith und für den Sportverein Franz Bauer.

 

Auch der Patenverein steht schon fest: dieses Amt wird die Freiwillige Feuerwehr Haag übernehmen. Deren Vorsitzender Josef Meier wird die Wehr auch im Festausschuss vertreten.

 

Erstmals wird ein Festwirt die Durchführung des Festes übernehmen. Die Veranstalter übertrugen dies dem Getränkemarkt Hamperl aus Ebersroith in der Gemeinde Rettenbach (Landkreis Cham). Der Festwirt Alois Hamperl nahm an der letzten Sitzung des Festausschusses teil und unterzeichnete zusammen mit Ersten Bürgermeister Maximilian Beer den Vertrag über die Zusammenarbeit. Beer betonte, dass man sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Alois Hamperl freue, zumal dieser nicht nur vor 5 Jahren beim 150. Jubiläum der Feuerwehr Schwarzhofen schon als Festwirt einen tollen Job gemacht habe, sondern weil Hamperl auch als ehrenamtlicher Erster Bürgermeister seiner Heimatgemeinde ein besonderes Gespür für die Zusammenarbeit mit Vereinen und Kommunen habe. Hamperl wiederum bedankte sich für die „Vorschusslorbeeren“ und freute sich, wieder in Schwarzhofen – diesmal erstmals beim Heimatfest – als Festwirt fungieren zu können.

 

Gemeinsam wurde auch schon die Grobstruktur des Festes festgezurrt und Hamperl gab auch bereits bekannt, welche Bands beim 4-tägigen Fest zum Zuge kommen werden. Er legt Wert auf bekannte und „zugkräftige“ Musikkapellen. So werden die Urwaidler, der Froschhaxn-Express oder die ebenfalls überregional sehr bekannten Rotzlöffel aufspielen. Natürlich kommen auch die Musikkapellen aus dem nachbarschaftlichen Umfeld, wie die Stadtkapelle Neunburg vorm Wald zum Zuge.

 

In den nächsten Wochen und Monaten soll nun das Programm ausgearbeitet werden. Geplant sind einige „Highlights“ wie eine Oldtimer- und Traktoren-Ausstellung, ein Familien-Spiele-Wettbewerb, aber auch der traditionelle Festabschluss mit einem großen Feuerwerk am Sonntagabend. Die Marktgemeinde und die beteiligten Vereine bitten die Vereine und Veranstalter aus der gesamten Region, sich diesen Termin schon bereits jetzt fest in deren Veranstaltungskalender zu notieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7. Schwarzhofener Kirchenkonzert am 1. Dezember

(03.05.2019)

Schon jetzt:

Karten für das 7. Schwarzhofener Kirchenkonzert am 1. Dezember sichern!

 

Das 7. Schwarzhofener Kirchenkonzert findet in diesem Jahr am Sonntag, den 1. Dezember um 16 Uhr in der Pfarrkirche „Maria vom Siege“ statt. Aufgeführt wird die „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma. Als Interpreten konnten die aus Rundfunk und Fernsehen bekannten „Stimmen der Berge“ gewonnen werden. Benjamin Grund wird sowohl als Erzähler, als auch als Sänger zusammen mit seinen vier Sänger-Kollegen passend zu diesem 1. Advents-Sonntag adventliche und weihnachtliche Weisen des Werkes zu Gehör bringen.

Das Vokalensemble „Stimmen der Berge“, bestehend aus den Tenören Benjamin Grund, Thomas A. Gruber, Stephan Schlögl, dem Bariton Daniel Hinterberger und dem Bass Simon Käsbauer ist seit 4 Jahren auf Erfolgskurs und vielfach bekannt aus Fernsehsendungen und hat auch schon im Rahmen eines früheren Schwarzhofener Kirchenkonzerts vor zwei Jahren die Zuhörer in der vollen Pfarrkirche begeistert.

Die Geschichte um die Herbergssuche ist ein Kultklassiker des Autors Ludwig Thoma. In der Version der „Stimmen der Berge“ ist die „Heilige Nacht“ eine musikalische Reise in der Weihnachtszeit. Umrahmt von Liedern wie „Maria durch ein Dornwald ging“ und „Es werd scho glei dumpa“ ist diese Aufführung ein Erlebnis für die ganze Familie.

Neben den wunderbaren A Cappella-Gesängen vor jedem der sechs Hauptstücke, die Thomas A. Gruber, der musikalische Leiter der „Stimmen der Berge“ neu vertont hat, begleiten sich die Sänger auch selbst an Instrumenten.

Eintrittskarten können bereits jetzt erworben werden und eignen sich wunderbar als Geschenk.

Preise: 20 Euro, 22 Euro und 25 Euro, ein Teil der Plätze wird nummeriert!

Nähere Infos und Kartenbestellungen: Pfarrbüro Schwarzhofen (09672 / 92170) oder bei der Leitung des Kirchenchors (Gabriele Scharf 09672 / 3938).

Blutspendetermin (BRK Bereitschaft Neunburg v.W.)

An folgenden Tagen kann von 16:00 Uhr bis 20:30 Uhr im Pfarrheim in Neunburg vorm Wald Blut gespendet werden:

 

20.03.2019

05.06.2019

25.09.2019

27.11.2019.

Chance Städtebauförderung: Markt Schwarzhofen und Staat unterstützen Anwesensbesitzer

(15.02.2018)

Seit fast drei Jahrzehnten ist der Ortskern des historischen Altortes von Schwarzhofen in die Förderkulisse des Städtebauförderprogramms aufgenommen. Es ist dies eine große Chance, um unser historisches Erbe nicht nur für die Nachwelt zu erhalten, sondern es auch zu sanieren und zeitgemäße Nutzungen der Gebäudlichkeiten zu ermöglichen.

 

Ein notwendiges Instrument dabei ist die Gestaltungssatzung. Fast 20 Jahre nach der erstmaligen Auflage unserer Gestaltungssatzung war es an der Zeit, diese grundlegend zu überarbeiten.

 

Seit 1999 gibt es Neuerungen, modifizierte Sichtweisen und damals noch nicht aktuelle Problematiken.

 

Insgesamt ist die Gestaltungssatzung ein wertvolles Instrument, Entwicklungen zuzulassen und sogar zu fördern, andererseits aber auch den Charakter des historischen Altortes zu erhalten. Insoweit hat sich die Gestaltungssatzung für den Bereich des alten Marktortes bewährt.

 

Der Markt Schwarzhofen möchte aber auch diejenigen, die ihr Haus im Altortbereich haben, zusammen mit dem Freistaat Bayern finanziell unterstützen. Bereits im Jahre 2015 hat der Markt Schwarzhofen das Kommunale Förder- und Geschäftsflächenprogramm überarbeitet und aktualisiert. Im Rahmen des Kommunalen Förder- und Geschäftsflächenprogramms können im abgegrenzten räumlichen Geltungsbereich nachstehende Maßnahmen gefördert werden:

 

  • Instandsetzung, Neu- und Umgestaltung von Fassaden einschließlich Fenster und Türen (max. 10.000 € Förderung),
  • Verbesserung an Dächern und Dachaufbauten (max. 10.000 € Förderung),
  • Herstellung und Umgestaltung von Einfriedungen, Außentreppen und Hofräumen mit öffentlicher Wirkung (max. 5.000 € Förderung),
  • Geschäftsflächenprogramm, Um- und Ausbaumaßnahmen zur Beseitigung u. Vermeidung von Leerständen u. die Etablierung von neuen Geschäfts-, Dienstleistungs- und Gastronomieflächen, einschließlich dazugehörender Neben- und Lagerräume (max. 5.000 € je Geschäftseinheit).

 

Wichtig in diesem Zusammenhang zu erwähnen ist, dass der Markt Schwarzhofen die Kosten für die städtebauliche Beratung (durch den Architekten Hartmut Schließer von der SBS Planungsgemeinschaft München, Tel. 089 / 621 89 525) und die Finanzierungsberatung (durch Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) Ernst Zobel von der Stadtbau Amberg GmbH, Tel. 09621 / 37 831) der Eigentümer trägt. D.h. es fallen für die Interessenten keine Beratungskosten an!

Herr Schließer und Herr Zobel sind auch gerne, nach Terminvereinbarung, bereit, vor Ort die geplanten Maßnahmen zu besprechen bzw. Lösungsmöglichkeiten, die zu einer entsprechenden Förderung führen können, zu erörtern.

 

Ich hoffe und wünsche mir sehr, dass die novellierte, mit zahlreichen Fachleuten abgestimmte Gestaltungssatzung und das Kommunale Förder- und Geschäftsflächenprogramm Hilfe, Leitfaden und Richtschnur für sanierungswillige Bauherrn und heimatbewusste Grundstückseigentümer sein werden.

 

Beide Dokumente können Sie als Heftung im Rathaus Schwarzhofen und in der Verwaltungsgemeinschaft Neunburg vorm Wald erhalten oder gerne auch anfordern. Ansprechpartner ist Bauamtsleiter Jürgen Steinbauer, Tel. 09672 / 9205-20. Gestaltungssatzung und Förderprogramm sind aber auch auf der Homepage des Marktes Schwarzhofen unter der Rubrik „Rathaus“ zu finden!

 

Der Markt Schwarzhofen unterstützt Sie gerne nach Kräften bei Ihren Vorhaben!

 

Schwarzhofen, im Januar 2018

 

 

 

Maximilian Beer

Erster Bürgermeister

Foto zur Meldung: Chance Städtebauförderung: Markt Schwarzhofen und Staat unterstützen Anwesensbesitzer
Foto: Chance Städtebauförderung: Markt Schwarzhofen und Staat unterstützen Anwesensbesitzer

E-Bike Region Oberpfälzer Wald

(25.10.2017)

E-Bike Region Oberpfälzer Wald

Im Rahmen des Leader Projekts "E-Bike-Region Oberpfälzer Wald" bestand für die Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Neunburg vorm Wald die Möglichkeit, konstengünstig "E-Bike-Ladestationen zu erwerben. Diese wurden mit 70 Prozent durch das EU-Programm gefördert., sodass für die Gemeinden lediglich ein Eigenanteil von 30 Prozent verblieb.

Es wurden an folgenden Stellen "E-Bike-Ladestationen" zur kostenlosen Nutzung für Touristen aufgestellt:

-Grundschule Dieterskirchen

-Musikheim Neukirchen-Balbini

-Rathaus Schwarzhofen (an der Außenfassade hinter den Fahrradständern)

-Ehemalige Grundschule Thanstein

-Dorfplatz Kulz

Außerdem wurde im Rahmen dieses Projekts die E-Bike- und Radkarte des Oberpfälzer Waldes neu aufgelegt. Diese ist kostenlos bei der Verwaltungsgemeinschaft Neunburg vorm Wald und in den Bürgermeistersprechstunden erhältlich.

Foto zur Meldung: E-Bike Region Oberpfälzer Wald
Foto: E-Bike- und Radkarte

Achtung! Gewerbeverzeichnis Bayern!

(14.09.2017)

Derzeit ist ein Schreiben im Umlauf, welches mit vorgedruckter Adresse der Betriebe für einen Eintrag in einem "Gewerbeverzeichnis Bayern" wirbt. Wir möchten darauf hinweisen, dass dieses Formular von keiner offiziellen Stelle verschickt wurde (am Endes des Vordrucks wird ein Absender aus Bukarest genannt) und wir allen Betrieben davon abraten, dieses zu unterzeichnen.

Ein Muster dieses Schreibens finden Sie nachfolgend unter Downloads.

Foto zur Meldung: Achtung! Gewerbeverzeichnis Bayern!
Foto: Achtung! Gewerbeverzeichnis Bayern!