Verwaltungsgemeinschaft
Neunburg vorm Wald
 
Gemeinde
Dieterskirchen
 
Markt Neukirchen-
Balbini
 
Markt
Schwarzhofen
 
Gemeinde
Thanstein
 
Neunburg vorm Wald vernetzt
09672/92050
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Drucken
 

Breitbandausbau in der Gemeinde Dieterskirchen

InternetEine gute Internetanbindung ist seit Jahren in unserer Gesellschaft ein wichtiger Faktor, sei es aus gewerblicher, beruflicher oder privater Sicht. In Zeiten von Homeoffice und Homeschooling wird uns dies deutlich bewusst!

 

Unsere Gemeinde kann eine weitgehend gute Versorgung aufweisen und ist den aktuellen Anforderungen größtenteils gewachsen. Der steigende Bedarf und das sich weiterentwickelnde Angebot in diesem Bereich zeigen uns aber, dass wir noch aufrüsten müssen. Viele Anschlüsse sind derzeit mit Kupferleitungen, statt mit der wesentlich besseren Glasfaser versorgt.

 

Als Gemeinde sind wir daher gefordert, die flächendeckende Versorgung mit Glasfaser voranzutreiben und vor allem die unversorgten Weiler noch zu erschließen.

 

Am 12. Februar 2020 wurde im Bayerischen Ministerialblatt die Richtlinie zur Förderung von gigabitfähigen Breitbandnetzen im Freistaat Bayern (Bayerische Gigabitrichtlinie - BayGibitR) veröffentlicht. Die Bayerische Gigabitrichtlinie trat zum 2. März 2020 in Kraft.

 

Das deutschlandweit einmalige bayerische Gigabitförderprogramm unterstützt Kommunen gezielt bei der Versorgung mit gigabitfähiger Infrastruktur dort, wo kein eigenwirtschaftlicher Ausbau stattfindet. Dies ist bei uns der Fall. Mit der neuen Gigabitrichtlinie kann Bayern die Beschleunigung von Anschlüssen in grauen NGA-Flecken fördern, also Bereiche wo bereits schnelles Internet mit mind. 30 Mbit/s aber weniger als 100 Mbit/s durch einen Netzbetreiber verfügbar ist. Hier haben wir ebenfalls Bedarf.

 

Die Gigabitförderung orientiert sich dabei an den Gebietskategorien im Landesentwicklungsprogramm Bayern (LEP). Der Förderhöchstbetrag ergibt sich aus der Anzahl der zu erschließenden Adressen. Unsere finanzschwache Gemeinde kann von einer Härtefallregelung profitieren. Der Freistaat unterstützt den Gigabitausbau mit Förderätzen zwischen 80 % und 90 % sowie maximalen Förderbeträgen zwischen 3 Mio. Euro und 8 Mio. Euro je Gemeinde.

 

Die Gemeinde Dieterskirchen möchte dieses Förderprogramm nutzen und insbesondere noch Gewerbeanschlüsse in den grauen NGA-Flecken fördern. Darüber hinaus sollen noch die wenigen verbleibenden weißen NGA-Flecken (unsere bislang unversorgten Anwesen im Gemeindegebiet) berücksichtigt werden.

 

Die Erfahrungen aus den bisherigen Breitbandförderprojekten zeigen, dass eine Bündelung gemeindlicher Interessen zur Suche eines Netzbetreibers sinnvoll und zielführend ist. Durch den Zusammenschluss mehrerer Gemeinden lassen sich Synergieeffekte erzielen. Zudem kann die Attraktivität der ausgeschriebenen Leistung für die Netzbetreiber erhöht werden. Im Förderprogramm wird sogar ein zusätzlicher Bonus von bis zu 50.000 Euro je Gemeinde für die interkommunale Zusammenarbeit gewährt.

 

Der Gemeinderat Dieterskirchen hat deshalb am 18.06.2020 eine interkommunale Zusammenarbeit für den angestrebten Gigabitausbau mit den angrenzenden Gemeinden Schwarzhofen und Thanstein beschlossen. Für die Unterstützungsleistungen zur Durchführung des Förderverfahrens haben wir bereits die Firma IK-T beauftragt. Nach der Markterkundung werden wir eine detaillierte Zweckvereinbarung schließen bzw. eine Arbeitsgemeinschaft mit den Nachbargemeinden bilden.

 

Ein Übersichtskarte mit den möglichen Erschließungsgebieten im Sinne der Bayerischen Gigabitrichtlinie finden Sie hier.

 

Weitere Informationen zum Förderverfahren (BayGibitR) finden Sie unter diesem Link: https://gigabit.regensburg.hosting/dieterskirchen

 

Ihre

Anita Forster,

Erste Bürgermeisterin